Panoramastraßen

Sie möchten die wilde Schönheit Montenegros kennenlernen, haben aber keine Zeit, alle Gipfel, Schluchten, Aussichtspunkte, Seen und Wasserfälle zu erkunden? Dann sind die Panoramastraßen die perfekte Wahl für Sie! Diese fünf fantastischen Routen vereinen alle natürlichen und kulturellen Attraktionen in einer Geschichte, sodass Sie sicher sein können, nichts zu verpassen. Wählen Sie Ihre Route und übergeben Sie sich in die Hände der Natur!

Runde über Korita

Verlassen Sie Podgorica durch den Bergkosmos an der Grenze zu Albanien in Richtung Kuči bis zum Cijevna-Canyon. Es erwarten Sie 65 Kilometer Freude an unglaublichen Aussichtspunkten, authentischen Dörfern, interessanten historischen Geschichten, himmlischem Essen und natürlich der zauberhaften Natur. Sie werden vom Museum von Marko Miljanov begeistert sein, in dem Sie einen Audioguide mieten und mehr über die Lebensweise der Montenegriner vor 200 Jahren erfahren können. Einer der attraktivsten Momente dieser Route ist jedoch der Spaziergang zum Aussichtspunkt „Der Rechen des Falkens“.

Die Runde über Korita - landkarte
Die Runde über Korita - gpx
Die Runde über Korita - kmz
izi.TRAVEL.app

Durmitor-Ring

Ein Ring ist ein Kreis, und wo immer Sie auch beginnen, Sie landen immer am selben Ort. Aber es wird nicht mehr dasselbe sein. Sie werden den „Regisseur“ persönlich kennenlernen, wie Dichter den Berg Durmitor nennen, Sie werden sich sicher in die unberührte Natur und ein bestimmtes Dorf verlieben! Mala Crna Gora (Kleines Montenegro) ist eine Landinsel, auf der das Leben genauso aussieht wie vor 100 Jahren. Neben dem Durmitor-Nationalpark, der unter dem Schutz der UNESCO steht, lernen Sie auf dieser 76 km langen Tour auch die einzigartige Schönheit des Naturschutzgebiets Piva kennen. Fahren Sie von Žabljak aus los und verwenden Sie den Audioguide, der Ihnen bei der Navigation hilft.

Durmitor Ring - landkarte
Durmitor Ring - gpx
izi.TRAVEL.app

Zwischen zwei magischen Ufern

Was war einst vereint, ist jetzt aber durch die Stadt Bar getrennt? Die Antwort lautet: die Adria und der Skadarsee! Zwischen diesen beiden Gewässern liegt das bemerkenswerte Hinterland von Bar. Wandern Sie durch Olivenhaine, Weinberge, durch rustikale Dörfer wie Godinje, besuchen Sie Klöster und sieben atemberaubende Aussichtspunkte. Die Einheimischen beginnen diese 115 km lange Route in Tuđemili, wo ihre Vorfahren bereits 1042 die Mächte von Byzanz besiegten.

Die Krone von Montenegro

Diese mehr als 800 km lange Panoramastraße beginnt in Podgorica und führt durch die Täler des Flusses Zeta und von Nikšić in die idyllische Stadt Plužine am Ufer des Piva-Sees. Nachdem Sie den „Durmitor-Ring“ umrundet und ein Foto vom Vražje-See gemacht haben, erwarten Sie einige der schönsten Teile Montenegros: der Nevidio-Canyon, die Biogradska gora, die Đurđevića-Tara-Brücke u.v.m. Die Krone von Montenegro, die nach dem Hochgebirge benannte Panoramastraße, endet in Rožaje und ist ein wahrer Genuss für Abenteurer.

Die Krone Montenegros - landkarte
Die Krone Montenegros - gpx

Die Berge und das Meer

Jeder ist ein bisschen verliebt in den prächtigen Fjord - die Boka Kotorska. Wenn auch Sie Liebe auf den ersten Blick erleben möchten, können Sie sie über die Panoramastraße „Die Berge und das Meer“ aus allen Blickwinkeln verspüren. Sie beginnt am Meer, genauer gesagt in Herceg Novi, und auf dem ganzen Weg nach Kotor reihen sich nacheinander ästhetische Orte wie Risan und Perast. Dann klettern Sie auf den Berg Lovćen, und sehen die Boka aus einer Höhe von 1.657 Metern aus. Aber es nützt nichts, Sie sind immer noch verliebt; deshalb heißt sie auch "die Braut der Adria". Die Straße führt weiter entlang der attraktiven Riviera von Budva und endet am Ufer des Skadarsees.

Die Berge und das Meer - landkarte
Die Berge und das Meer - gpx

Diese Website verwendet "Cookies", um eine bessere Benutzererfahrung zu bieten. Wenn Sie Cookies blockieren möchten, richten Sie bitte Ihren Browser ein.