Küche

Hier sind die 10 Gerichte, die Sie probieren müssen.

Blattkohl

Dieses Gericht aus dem kohlähnlichen Gemüse ist vom Norden bis zum Süden des Landes vertreten. Das verwendete Fleisch hängt jedoch vom Ort ab, an dem es zubereitet wird. So können Sie Blattkohl mit mehlgefüllter Wurst, getrocknetem Fleisch, Rippchen, geräuchertem Hammel, Speck oder Schweineschenkel probieren. Obwohl es als Wintergericht gilt, müssen Sie es bei jedem Besuch in Montenegro probieren. Suchen Sie nach einem Restaurant, das es auf traditionelle Weise zubereitet - in einem Kessel über dem offenen Feuer. Es hat ein intensives Aroma und ähnelt geschmacklich Brokkoli und Rosenkohl. Es ist ein außergewöhnlich gesundes Gericht, das reich an Kalium, Kalzium, Beta-Carotin, Lutein sowie den Vitaminen C, B1, B2 und B9 ist. Interessanterweise hat Blattkohl einen höheren Nährwert, wenn er gekocht wurde, als wenn er roh ist.

Yaprak

Blattkohl ist ein Klassiker der montenegrinischen Küche. Neben der üblichen Zubereitung - mit Wurst und geräuchertem Hammel - können Sie ihn auch in Form von Yaprak probieren. Kleine Blattkohl- oder Weinblätter, gefüllt mit Fleisch, sind ein Leckerbissen, an den man sich lange erinnert. Sie werden mit diesen bei Festen und Familienheiligtagen begrüßt und bedient. Es passt perfekt zu Spirituosen, aber auch zu Sauermilch. Sie finden die montenegrinische Version von Sarma (gefüllte Kohlblätter) in allen Teilen des Landes, von Nord nach Süd. Blattkohl ist eine robuste Pflanze, die an der Küste wachsen kann, aber auch gegen Kälte resistent ist. Nach Frost wird er noch weicher und süßer.

Njeguši-Schinken

Cetinje zu besuchen und keinen Njeguši-Schinken zu probieren, ist wie Nikšić zu besuchen und das Nikšićko Bier nicht zu probieren. Beide sind einzigartige Symbole Montenegros, obwohl am besten zu dieser Fleischspezialität Loza Schnaps passt - ein alkoholischer Brand, der aus Trauben hergestellt wird. Schinken ist getrocknetes Schweinefleisch, dessen Aroma und Geschmack von Region zu Region unterschiedlich ist. Das Geheimnis des Schinkens von Njeguši ist jedoch das einzigartige Klima des Berges Lovćen, dessen Gipfel den Himmel über der Bucht von Boka Kotorska durchbrechen, wo sich das Berg- und Mittelmeerklima begegnen. Er wird als Vorspeise verwendet und mit Priganice (einer Art Teigbällchen), gelbem Käse und Oliven serviert. Sie können all das im Lovćen Nationalpark probieren. Sie können es verköstigen, nachdem Sie die vielen Stufen zum Mausoleum von Njegoš hinaufgestiegen sind, durch die königliche Hauptstadt Cetinje gelaufen oder auf dem Skadar-See gefahren sind. Aber es ist etwas Besonderes, den Schinken im Dorf Njeguši zu probieren, aus dem er stammt. Ihre gastronomische Erfahrung wird durch die reiche Geschichte dieses Ortes, durch einen Besuch des Hauses, in dem die montenegrinische Königsfamilie geboren wurde, aber auch durch den herrlichen Blick über die Bucht von Boka vervollständigt.

Boka-Eintopf

Sie können von Cetinje über die berühmten Serpentinen durch Njeguši bis zur Bucht von Boka Kotorska runterfahren. Die Fahrt selbst dauert nicht lange, aber Sie sollten mehrmals anhalten, um die herrliche Aussicht zu genießen. Wenn Sie in Kotor ankommen, bestellen Sie eine Portion Boka-Eintopf. Dieses köstliche mediterrane Fischgericht wird Sie beleben, bevor Sie sich auf den Weg machen, um sich in einer der 10 schönsten Buchten der Welt umzuschauen. Dieser Eintopf wird entlang der gesamten Adriaküste zubereitet, aber jeder Ort hat sein eigenes Rezept und seine eigene Geschichte. Er wurde von Fischern erfunden, damit die kleinen Fische, die nicht auf dem Markt verkauft wurden, nicht verschwendet werden, und die Boka-Version zeichnet sich dadurch aus, dass nur eine Fischart verwendet wird, um sie zuzubereiten. Diese Art ist meistens der Conger Aal, der in der Boka Bucht reichlich vorhanden ist und der am köstlichsten ist, wenn er genau auf diese Weise zubereitet wird, in Weißwein und Gemüse mit aromatischen Kräutern. Überzeugen Sie sich selbst, warum sie dies den "Eintopf der Eintöpfe" nennen!

Perast-Kuchen

Wenn Sie die Bucht besuchen, ohne Perast-Kuchen mit einer Tasse Kaffee und Blick auf die Insel Maria vom Felsen zu probieren, waren Sie noch nicht wirklich in der Boka-Bucht. Dieser knusprige Kuchen aus der romantischen Stadt Perast ist ein echtes Juwel der Boka-Küche. Und wie sonst kann ein Kuchen sein, dessen Rezept aus wahrer Liebe stammt? Seit langem haben Frauen ihre Seefahrer-Ehemänner mit diesen Kuchen losgeschickt und begrüßt, so dass diese Süßigkeit als Symbol für Liebe und Treue dient. Der Perast-Kuchen bleibt lange Zeit frisch, so dass die Seeleute ihn über Monate hinweg essen können, um den Geruch und Geschmack ihres Zuhauses so lange wie möglich zu genießen. Eine knusprige Kruste, der Geschmack von gemahlenen Mandeln, der Geruch von Zitrone und Vanille - klingt fantastisch, nicht wahr?

Geräucherter Karpfen

Der Nationalpark Skadar See wird Sie mit seiner Natur, seinem kulturellen Erbe, aber auch mit der fantasievollen Art der Zubereitung von Fischspezialitäten begeistern. Karpfen, Ukeleien und Aale werden am meisten gefangen, aber die Einheimischen bereiten sie auf verschiedene Arten zu. Probieren Sie Karpfen mit getrockneten Pflaumen, Äpfeln und Quitten, geröstet mit Zwiebeln, getrocknet in der Sonne, geräuchert, mariniert oder nach Podgorica-Art zubereitet. Sie müssen auch den hausgemachten Wein probieren, für den diese Gegend bekannt ist. Suchen Sie nach der „Weinstraße“, auf der Sie kleine, familiengeführte Weingüter erkunden können, die in Fischerdörfern am Ufer des Skadar Sees versteckt sind. Neben Karpfen können Sie hier auch andere Fischspezialitäten wie gegrillten Aal oder Ukelei-Salat probieren.

Priganice und Honig

Die traditionelle montenegrinische Küche erinnert uns oft an die Hausfrauen, die früher aus den wenigen verfügbaren Zutaten echte Köstlichkeiten zubereitet haben. Eines dieser Gerichte sind diese Teigbällchen, die Donuts ähneln - Priganice (ausgesprochen „Priganitze“). Diese entstanden aus Armut, hergestellt aus Mehl und Wasser, sind aber bis heute ein Grundnahrungsmittel geblieben. Sie sind ein wichtiges Detail vieler Feiertage wie Heiligabend, und montenegrinische Frauen bereiten sie mindestens einmal pro Woche für das Abendessen und das Frühstück vor. Dieses bescheidene Detail der montenegrinischen Küche wird in jeder Ecke des Landes mit Honig, Njeguši-Schinken und Käse aus Pljevlja oder Kolašin serviert.

Pljevlja-Käse

Der Pljevlja-Käse steht wie der Njeguši-Schinken auf der Liste der geschützten montenegrinischen Produkte, die seit Jahrhunderten auf die gleiche Art und Weise hergestellt werden. Seine Qualität beruht auf der Höhenlage der bewirtschafteten Weideflächen, der reinen Luft, aber auch auf dem Geheimrezept, das von Generation zu Generation weitergegeben wurde. Es gehört zur Gruppe der weißen, gesalzenen Käsesorten, halbhart oder weich, gereift oder unreif. Es wird aus nicht pasteurisierter Milch hergestellt. Dieser Vollfettkäse mit einem Fettgehalt von ca. 25% wird als Ganzes in Wannen gefüllt, ohne in Scheiben geschnitten zu werden. Neben dem Pljevlja-Käse können Käseliebhaber dem Schichtkäse aus Njeguši und Kolašin nicht widerstehen.

In Milch gekochtes Lamm

Vermeiden Sie es, Lammfleisch wegen seines intensiven Geruchs auf Ihrem Teller zu haben? Dann haben Sie sicherlich noch kein Lamm nach Durmitor-Art probiert. In Milch gekocht verliert das Fleisch seinen charakteristischen Geruch und wird zart und schmackhaft. Wenn Sie diesem Kaymak (einer Art Frischkäse) aus Schafsmilch hinzufügen, erhalten Sie eine Kombination mit einem unvergesslichen Geschmack. Probieren Sie diesen gastronomischen Genuss, wenn Sie eine Pause einlegen, um sich in der üppigen Schönheit des Durmitor-Nationalparks, aber auch im Norden Montenegros umzusehen. Fleischliebhaber werden dem Lamm nicht widerstehen können, das unter Sač (einer eisernen Glocke, auf die heiße Glut gelegt wird, ausgesprochen „Satsch“) lange Zeit langsam geröstet wird, und dabei wird das Fleisch so weich, dass es vom Knochen fällt. Die Säfte aus dem Fleisch sind köstlich, daher empfehlen wir Ihnen, hausgemachtes Brot zu bestellen, um es darin einzutauchen.

Kačamak mit geschmolzenem Käse

Kačamak und Cicvara mit geschmolzenem Käse (ausgesprochen "Katschamak" und "Tzitzwara") sind traditionelle montenegrinische Gerichte, die im Norden zum Frühstück mit einer Tasse Sauermilch gereicht werden. Sie sind so kalorienreich, dass Sie bis zum Abendessen nur Wasser trinken werden. Kačamak wird nach einem einfachen Rezept aus Kartoffeln, Mehl, Kaymak und Käse hergestellt, ist jedoch nicht einfach zuzutreiben, da für das Stampfen der Mischung körperliche Stärke erforderlich ist. Kačamak mit geschmolzenem Käse sollte gut „zerstampft“ sein. Die raue Umgebung gebar kräftige Menschen, die dank ihrer gesunden, starken Ernährung in den Bergen überleben konnten. Montenegro ist ein kleines Land, aber es ist voller Kontraste, die sich auch in der Zubereitung und dem Verzehr von Lebensmitteln widerspiegeln. Wenn Sie das nicht glauben, bestellen Sie irgendwo an der Küste Kačamak mit geschmolzenem Käse und Sie werden verwunderte Blicke ernten. Dort hat man Kačamak weder gegessen noch zubereitet.

 

Kulinarisches

Diese Website verwendet "Cookies", um eine bessere Benutzererfahrung zu bieten. Wenn Sie Cookies blockieren möchten, richten Sie bitte Ihren Browser ein.